Previous month Dezember 2017 Next month
Langlauf 20 März 2017 Back to the list
Share on pinterest

Unersättlich Martin Fourcade

Nach seinem Podiumsplatz im Sprint hat Martin Fourcade in Pyeonchang die große Kristallkugel gewonnen, die ultimative

Auszeichnung für den weltbesten Biathleten...

Unersättlich Martin Fourcade

Der Mann der Superlative.


Nach seinem Podiumsplatz im Sprint hat Martin Fourcade in Pyeonchang die große Kristallkugel gewonnen, die ultimative Auszeichnung für den weltbesten Biathleten. Damit gönnt er sich den Luxus und schnappt sich die Große Kugel schon sechs Rennen vor dem Ende der Saison und nicht nur das, es ist seine 6. Kugel in Folge! Der Wahnsinn!


Damit ist Martin Fourcade der absolute Dominator in der Welt des Biathlon. Eine Woche nach Südkorea schlug der aus den Pyrenäen stammende Top-Athlet in Kontiolahti (Finnland) dann noch durch seinen 13. Einzelsieg der Saison den bisherigen Rekord des Norwegers Ole Einar Bjoerndalen. Unglaublich!


Die Saison 2016-2017 läuft für Martin Fourcade überragend. Bereits in Ostersund heimste er in 3 Rennen zwei Siege und einen Podiumsplatz ein, und auch in Pokljuka, wo er bisher noch nie gewonnen hatte, gelang ihm dieses Jahr alles... Chapeau für den Neuen Großmeister, der in 3 Rennen 3 Siege heimfahren konnte. In Ruhpolding holte er den 10. Sieg der Saison und näherte sich dem Rekord des Norwegers (12 Siege in einer Saison) gefährlich an. Dank dieser Siege in Hochfilzen, Pyeonchang und Kontiolahti bringt er es insgesamt auf 13 Einzelsiege in einer einzigen Saison. Unschlagbar.


Immer fähig zum Besten, tat es der Katalane während der abschließenden Massenstart - Rennen der Saison in Oslo Magdalena Forsberg gleich, die 14 Siege im Winter 2000-2001 erreichte. Er ist unersättlich und gewann in Oslo zwei Silbermedaillen im Sprint und in der Verfolgung.

Natürlich gewann Martin alle Pokale die ein Biathlet gewinnen kann! Zum dritten Mal gelingt dem Perfektionisten der „Grand Slam“!

 

DAS PRO-MODELL AERO MF

Am Tag nach den Olympischen Spielen von Sotschi (wo er zwei olympische Titel gewann) begann Martin eine zweijährige Kooperation mit dem Designer Clément Bonnet-Mathieu und Julbo, um eine Brille zu entwickeln, die den Bedürfnissen des besten Biathleten aller Zeiten gerecht wird.
"Die Aero MF war die Herausforderung, die wir uns nach Sotschi gemeinsam mit Julbo gestellt haben. Wir haben viel Zeit damit verbracht, dieses Modell zu entwickeln und zu
testen, damit es bestmöglich allen Leistungsanforderungen gerecht wird."
erklärt Martin Fourcade.

Martin Fourcade Julbo

"Ich bin stolz auf diese Brille, die sich noch dazu in meinen Farben präsentiert, und ich glaube Julbo ist es auch. Im Sport wie auch in der Wirtschaft ist Perfektion etwas, was man nie erreicht, alles lässt sich immer noch verbessern. " fährt er fort. "Eine ideale Biathlon-Brille braucht selbsttönende Gläser, die sich von allein an alle Lichtverhältnisse anpassen und die Augen (vor Schnee, Wind und Sonne) schützen, zudem muss sie leicht sein ... und der Stil muss natürlich auch stimmen! Das alles auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, ist eine echte Herausforderung, aber dank der Zusammenarbeit mit Julbo ist uns das beim Modell Aero gelungen."

Unsere Designer haben sich vom erfolgreichen Belüftungssystem (SuperFlow System) unserer Skibrille Aerospace (Ausgezeichnet auf der ISPO 2015) inspirieren lassen und diese Technologie auf die Aero angewandt. Ergebnis: zwischen Oberrand und Scheibe gibt es einen wenige Millimeter schmalen Luftspalt, der das Beschlagen der Scheibe unmöglich
macht und zugleich die Augen vor Wind schützt, all das bei einem extra breiten Sichtfeld!

Die schlanken Bügel sind mit einem «air link temple system» ausgestattet, das für ultimativen Tragekomfort und absolut sicheren Halt sorgt. Dieses Modell wird mit einer Zebra Light Fire Scheibe geliefert, die perfekt für den Einsatz bei allen Licht- und Witterungsverhältnissen und
die Anforderungen von Biathleten geeignet ist, sowie mit einer ungetönten Wechselscheibe für nächtliche Wettkämpfe. Ein als Accessoire zur Fassung mitgelieferter Buff bietet zudem Schutz vor Kälte und ermöglicht deren Verstauen in einer Innentasche.


«Ich stelle an mich beim Entwickeln einer neuen Brille noch größere Anforderungen als im Wettkampf, denn schließlich betrifft das Ergebnis ja nicht nur mich allein» erklärt Martin Fourcade.
«Wenn ich bei einem Rennen patze, bin ich enttäuscht, aber wenn das Produkt, das wir zusammen entwickelt haben und das meinen Namen trägt, nicht funktioniert, haben die Nutzer ein Problem, und das geht gar nicht!»

AERO Martin Fourcade

Julbo Aero Martin Fourcade

  • Gewicht: 26g
  • Panoramasicht
  • Air Link temples system
  • Front venting
  • Full venting
  • 3D Fit Nose
  • Mit Korrekturclip kompatibel
  • Selbsttönende Monoscheibe Zebra Light Fire (1-3) mit Flash-Behandlung und Anti-Beschlagschutz
  • Ungetönte Monoscheibe
  • Buff zum Schutz vor Wind und mit
    Innentasche zum Verstauen der Brille

 

 

MERCI MARTIN !

Martin Fourcade Julbo


Einen Kommentar hinterlassen




Posten

The requested page concerns “Europe” market.

GO TO the
US version
Continue on
Europe version