Tarjei BOE
© BEN_BECKER_julbo
Ski nordique
Tarjei BOE
Biathlon - 33 years

BEN_BECKER_julbo_Tarjei_Boe

„Allez les Boe!“

 

Die Boes gegen das französische Team. In den vergangenen Jahren schaute die Biathlon-Welt immer wieder gespannt auf den engen Wettkampf zwischen dem französischen Team angeführt von Martin Fourcade und den norwegischen Gebrüdern Boe. Tarjei und sein jüngerer Bruder Johannes haben daraus sogar ein Wortspiel und den folgenden Hashtag gemacht: #allezlesboe! Eine sportliche und mediale Rivalität, die der ältere der beiden Brüder und absoluter Publikumsliebling besonders gern auskostet.

 

Der jüngste Weltcup-Sieger aller Zeiten

Tarjei Boe sieht man fast nie ohne sein breites, offenes Lächeln. Und auch auf der Strecke verbreitet der Julbo-Sportler durch seine kommunikative Art überall gute Laune. Er ist einfach glücklich, seinen Sport ausüben und seine absolute Leidenschaft ausleben zu können. Der junge Norweger, der in seinem Land echten Starstatus hat, hat eigentlich bei jeder Pressekonferenz nach einem Rennen einen witzigen Spruch auf den Lippen. Doch hinter seiner lustigen Art verbirgt sich eine wahre Kämpfernatur.

 

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2006 gewinnt Tarjei den Titel im Einzel und seit dem Weltcup in Chanthy-Mansijsk (Russland) 2009 geht es mit seiner sportlichen Laufbahn steil bergauf. Er etabliert sich sehr schnell im Spitzenfeld der internationalen Biathlon-Szene. Nach einem ersten Sieg im Sprint Ende 2010 im österreichischen Hochfilzen und im gleichen Jahr olympischem Gold in der Staffel in Vancouver gewinnt er den Weltmeistertitel im Einzel und die große Kristallkugel im Jahr 2011! Im Alter von nur 23 Jahren - ein Rekord - ist er somit in diesem Jahr der weltbeste Biathlet!

BEN_BECKER_julbo_Tarjei_Boe

Peking 2022 im Blick

Tarjei Boe, der mit der norwegischen Biathlon-Ikone Ole Einar Bjoerndalen ehrfurchtsvoll vor Augen groß geworden ist, musste auch lernen, im Schatten von Martin Fourcade zu leben... und dem seines Bruders Johannes, dem neuen führenden Kopf im norwegischen Team. Zwischen beiden Brüdern gibt es jedoch keinerlei Neid oder Eifersucht, ganz im Gegenteil. Die beiden haben ein inniges Verhältnis zueinander und gegenseitig tiefsten Respekt, der sie zu Höchstleistungen antreibt. Tarjei ist stolz auf seinen kleinen Bruder. Er gibt ihm nach wie vor gern wertvolle Tipps, nutzt die gleichen Skier und hat den gleichen Schießtrainer: Siegfried Mazet... den ehemaligen Trainer der französischen Nationalmannschaft!

 

Heute gefällt sich der ehemalige Weltmeister im Massenstart (2013 in Nove Mesto) in seiner Rolle als Außenseiter. Er sorgt gern für Überraschungen, wenn niemand mit ihm gerechnet hat, wie z.B. bei den Weltmeisterschaften 2019 in Östersund, wo er seine achte WM-Medaille im Einzel gewann. Und vielleicht klappt es ja auch wieder bei den Olympischen Spielen in Peking 2022, wo er sich schon jetzt sieht...

 

BEN_BECKER_julbo_Tarjei_Boe

- Related news -